Neue Runde, neues Glück

Veröffentlicht: 30. April 2012 in Allgemein

Nun ist es so weit, Sterbliche, der Tag des jüngsten Gerichts ist gekommen. Ihr habt erneut die Chance ins Paradies zu kommen, denn ich stelle euch ein ganz neues Fleckchen Land zur Verfügung, das ihr bebauen könnt, was ihr daraus macht liegt schlussendlich an euch! Doch seid gewarnt. Aufgrund der Erfahrungen, die wir Götter mit eurer niederen Rasse in der alten Welt gemacht habt gibt es einige Regeln und Änderungen, die euch nun auferlegt werden.

Zuerst wird der Bau großer, eindrucksvoller Städte und Gebäude, die nicht nur die Fraktionen repräsentieren, sondern auch uns, denn auf unsrer geweihten Erde entstehen diese Wunder der menschlichen Baukunst ja.

Desweiteren wird das Gründen von Fraktionen wesentlich günstiger, dies soll auch Einsiedlern ermöglichen ihre Wünsche zu erfüllen.
Jedoch gibt es nun nurnoch die Möglichkeit in einen Gebiet abzubauen, welches die Fraktion auch ihr Eigen nennt. Die Plünderung und Ausbeutung der Natur und armer Bauerndörfer ist nun nichtmehr gegeben.
Auch werden Gebiete, welche nicht am bereits vorhandenen Territorium geclaimt werden mit Strafen belegt, überlegt euch also gut wo ihr eure Fraktion errichtet.
Claimen ist nun auch teuerer, dafür bleibt es auf annähernd gleichen Niveau (während claimen vorher 30$ gekostet hat und pro Chunk um 50% des letzten Preises zunahm kostet es nun 500$ und nimmt nurnoch um 1% zu.), außerdem gibt es nun die Möglichkeit auch ohne neue Member Power zu gewinnen.

Spieler können selbst NPCS erzeugen, welche zu Händern, Schmieden, Alchemisten etc. umfunktioniert werden können. Es kann auch manchmal vorkommen, dass sich NPCs oder Bauwerke nahe von Fraktionien ansiedeln (so könnte z.B. eine Straße zwischen 2 Fraktionen errichtet werden, welche viel miteinander handeln)

Zudem wird die Zahl von kleineren Events (oben genannte NPC-Strukturen zählen dazu) vorkommen.

Dank eurer großzügigen Götter füllen sich Rohstofffelder manchmal von selbst wieder ein wenig nach.

Um euren immensen Rohstoffdurst zu befriedigen gibt es Warzones und eine hin und wieder erscheinende Portalwelt, in welchen das Leben zwar gefährlich, aber auch ertragreich sein kann.
Götter werden Felhverhalten bestrafen, Massentierzucht (viele Tiere auf geringen Fläche zählt dazu) und auch sonst mehr mit ihren Huldigern interagieren.

Rollenspiel wird gefordert, das kann dadurch sein, dass eine Fraktion einen passenden Namen auswählt und eine gewisse Haltung vertritt (z.b. Templer, Siedler, Greifenstein) unpassende Namen werden aber auch weiter toleriert (Einsamkein, Schalke04, Easy). Möchtet ihr euch besonders engagieren, dann kontaktiert Azzarrel.

Zudem versuchen wir Götter durch diese Regelungen die Abhängigkeit untereinander zu stärken. Krieg und Handel wird von uns daher gern gesehen, solang dies in gesitteten Maßstäben zugeht, denn Niemand, egal ob sterblich oder nicht, soll der Spaß genommen werden.

Und neue Plugins kommen auch, zudem werden etliche Spout-only features eingeführt, wie ihr euch Spout (was einfach ein gemoddeter Client ist) holt wird bald auf der Startseite zu finden sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s